Sa. 09. März 2019 


AUSVERKAUFT

20.00 Uhr / ca.75 Min / 12,50 € / Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren / Palazzo Puppazzi im Kloster-Kultur-Keller

Figurentheater


Hannes und Paul

frei nach“Pyramus und Thisbe“ aus den „Metamorphosen“ von Ovid


Seifenblasen Figurentheater / Es spielt: Elke Schmidt
1943, Bombennacht in einer deutschen Stadt, Frau Schumann sitzt in ihrer Küche und strickt für die Ostfront. Sie hat gerade ihren Sohn verloren, nicht an den Krieg – an die Liebe …
Die Liebe mit 16 ! Da ertönt der Vorarlarm. Ein Nachbar klopft. Noch zwanzig Minuten Zeit bis zu einem der zahlreichen Luftangriffe. Doch Sie hört den Alarm nicht. Sie hat ihr Kästchen wiederentdeckt…
Ein Kästchen voller Erinnerungen an ihren Sohn …
Sie sieht Hannes als Baby und die eigenwilligen „großdeutschen“ Erziehungsmethoden ihres Mannes, sie sieht noch einmal die Begeisterung ihres inzwischen 6jährigen, geschürt von der Euphorie des Vaters, als anläßlich der Machtergreifung Hitlers tausende von Kindern in Braunhemden singend durch die Straßen marschieren, sie sieht Hannes im Alter von 10 Jahren als „Pimpf“ und schließlich sieht sie ihn als Jugendlichen in sein Schicksal laufen.
Das beginnt im Lateinunterricht mit „Pyramus und Thisbe“ ….Hannes spielt den Pyramus und sein Freund Paul die Thisbe ..und beide müssen erkennen, dass da mehr als Freundschaft zwischen ihnen wächst und plötzlich beginnen Leben und Spiel, sich miteinander zu verflechten…. und sie kommt …. die erste Liebe …

Sa. 23. März 2019 


20.00 Uhr / 120 Min. exkl. Pause / 10,- € / 
Jugendliche und Erwachsene / 
Palazzo Puppazzi des Kloster-Kultur-Kellers

Konzert:


Sol B – Soul – Jazz – Pop zwischen Bob Dylan und Franz Schubert


Nadine Palm: Gesang, 
Bertram Model: Keyboard, Gesang
Walter Schreiber: Bass, Gitarre, Trompete, 
Thomas Kreutz: Schlagzeug 

Sol B, das ist die Band aus Monschau um den Singer-Songwriter Bertram Model, die sich in den letzten Jahren mit ihrem gefühlvollen Soul-Jazz-Pop einen Namen in der Eifel gemacht hat. Getragen wird der spezielle Sound der Band von warmen Keyboardklängen, der ausdrucksstarken Stimme von Nadine Palm, von Thomas Kreutz am Schlagzeug und von Walter Schreiber am Bass. Sol B setzte zunächst auf Interpretationen von Jazzstandards und Popklassikern und begeisterte das Publikum unter anderem mit einer Konzert-Hommage an den Altmeister Bob Dylan. Seit einigen Jahren geht die Band nun neue Wege. 2017 stellte sie ihr Programm „Tausend Lieder“ vor, ausschließlich mit eigenen Songs von Bertram Model. Musikalisch sind die Lieder irgendwo zwischen Bob Dylan und Franz Schubert angesiedelt: Elemente aus Blues, Jazz, Soul und Pop klingen vertraut, die Intensität der Songs jedoch steht in der romantischen Liedtradition des 19. Jahrhunderts. Auch die deutschen Texte laden ein zum Zuhören und Sich-überraschen-lassen. Zuhörer können sich also auf einen intimen und berührenden Liederabend freuen.


So. 24. März 2019

15.00 Uhr / ca. 40 Min. / 5,00 € / ab 3 Jahre / 
Palazzo Puppazzi des Kloster-Kultur-Kellers

Figurentheater:

Die Olchis 
und der Schmuddelhund

Koblenzer Puppenspiele
Schleime, Schlamm und Hundedreck! Ein Riesenspaß für Olchifans. Die Olchikinder finden ihre Haustiere heute furzlangweilig. Feuerstuhl schläft, die Ratten dösen und die Fliegen fallen tot auf den Boden.Wie krötig, dass gerade jetzt ein Hund auf der Müllhalde auftaucht! Der kann sogar Kunststücke und liebt es, im Dreck zu wühlen…

So. 24. März 2019

17.00 Uhr / ca. 40 Min. / 5,00 € / ab 3 Jahre / 
Palazzo Puppazzi des Kloster-Kultur-Kellers

Figurentheater:

Die Olchis 
und der Schmuddelhund

Koblenzer Puppenspiele
Schleime, Schlamm und Hundedreck! Ein Riesenspaß für Olchifans. Die Olchikinder finden ihre Haustiere heute furzlangweilig. Feuerstuhl schläft, die Ratten dösen und die Fliegen fallen tot auf den Boden.Wie krötig, dass gerade jetzt ein Hund auf der Müllhalde auftaucht! Der kann sogar Kunststücke und liebt es, im Dreck zu wühlen…

Fr. 29. März 2019 


19.30 Uhr / Krypta des Franziskanerklosters

Geistlicher Impuls


Wie der Hirsch lechzt nach 
frischem Wasser, so lechzt meine Seele, Gott, nach dir


Team Impuls

Menschen, die nach spirituellen Impulsen und Austausch suchen, sind am Freitag, den 29.03.19 um 19.30 Uhr in die Krypta des Franziskanerklosters Vossenack eingeladen. Im Mittelpunkt der etwa 30minütigen Feier steht das Thema „Suchen nach Gott“, sprachlich bebildert durch Psalm 42 (Wie der Hirsch lechzt nach frischem Wasser, so lechzt meine Seele, Gott, nach dir.). Psalmen sind Dokumente einer langen Gebets- und Glaubensgeschichte und können ebenso wie Lieder und weitere kleine Texte unser Thema vertiefen. Im Anschluss bietet sich bei einer Tasse Tee die Möglichkei zum Austausch (bis ca. 21.00).


VORSCHAU


Sa. 06. April 2019


17.00 Uhr – 21.00 Uhr / Kloster-Kultur-Keller

Vernissage / Ausstellung:


Illustrationen und Karikaturen


Mit spitzer Feder und bunten Stiften


Rogér Meulenberg – Brunssum/NL


Sa. 06. April 2019 


20.00 Uhr / 120 Min. inkl. Pause/ 10,- € / 
Erwachsene und Jugendliche/ 

Konzert:


CANTALYRA in concert


Die Musik-WG aus der Eifel

Wir geben Songwriter Lieder, Chansons, Popsongs, Folklore und vieles mehr auf eine Art zum Besten, die man zur Zeit wohl als “Neo Folklore” oder “global Pop” bezeichnet. Ein Merkmal unserer Band ist die stilistische Vielfalt. So spielen wir mal Rock, Blues und Swing, aber auch Polka, Walzer und Tango, oder Klassik und Balladen.


So. 07. April 2019 



Spirituelles:


129. Klostersonntag


Mi. 10. April 2019


20.00 Uhr / 60 Min. / Eintritt gegen Spende / Erwachsene und Jugendliche / 
Klosterkirche

Konzert:


a capella Gesang der Ostkirche zur Fastenzeit


Musik der Ostkirche für die hl. Liturgie von Johannes Chrysostomus


Vier junge, ausgebildete Sänger aus der Ukraine

Mo. 01. – Mo. 15. Oktober 2018 


Kunstausstellung 2018

Klosterkirche ist geöffnet von 9.00 bis 18.00 Uhr

Spirituelles / Ausstellung

„Ein Schwarm für Maria“

Kunstausstellung 2018

Monika Bernuth und der Verein Spectrum Aachen
Ab dem 1. Oktober verändert sich der Altarraum der Franziskanerkirche. Ein Schwarm Bienen hält Einzug in die Kirche und umschwirrt 14 Tage lang die Mariensäule. „Ein Schwarm für Maria“ ist eine Kunstinstallation des Spectrum, ein Qualifizierungsträger Rheinischen Vereins für katholische Arbeiterkolonien e.V., in dessen Werkstätten Menschen in besonders schwierigen Lebenssituationen arbeiten und Tagesstruktur finden. Spectrum iinitiert seit einigen Jahren Werkstattkunst im öffentlichen Interesse. So greift die Installation das Thema der diesjährigen Jahreskampagne der Caritas auf: Jeder (Mensch) braucht ein Zuhause! Gleichzeitig weist sie auf die bedrängte Lebensraumsituation vieler Tier- und Insektenarten hin.

Top